Großheubach Großheubach
09_A_0223.JPG
2015-08 (1)
Kloster in der Morgensonne
Engelberg Vogelperspektive
09_A_0222.JPG
DSC05734.JPG

Rück- und Ausblick sowie zahlreiche Ehrungen beim Neujahrsempfang 2017

Meldung vom 17.01.2017
Diverse gemeindliche Gebäudesanierungen sowie der weitere Ausbau der Ortsdurchfahrt stehen ganz oben auf der Agenda 2017: Den Neujahrsempfang am Samstag, 7. Januar 2017, im Gemeinschaftshaus nutzte Bürgermeister Günther Oettinger, um das Jahr 2016 Revue passieren zu lassen und einen Ausblick auf bevorstehende Aufgaben zu geben.

Neujahrsempfang 2017

In seiner Ansprache beleuchtete er zunächst die Flüchtlingswelle und dankte allen Personen, welche in Helferkreisen mitwirkten oder sich auch sonst um das Wohlergehen und die Unterbringung von Flüchtlingen - derzeit seien es knapp 50 im Ort - kümmerten. Obwohl es trotz aller Herausforderungen dem Großteil der Bevölkerung in Bayern gut ginge, gebe es auch Menschen, die es beispielsweise aufgrund von (Alters-) Armut nicht leicht hätten. Vor solchen Problemen sollten die Augen nicht verschlossen werden, so der Bürgermeister. In diesem Zusammenhang lobte er alle ehrenamtlich tätigen Bürger. Es sei eine der wichtigsten Aufgaben der Gemeinde, denjenigen den Weg zu ebnen, die sich in den Dienst der Gemeinschaft stellten. Weiter betonte das Gemeindeoberhaupt die Bedeutung einer guten Schulbildung und schlug den Bogen zur Gemeindepolitik: Gemeinderat und Bürgermeister sei es möglich, das Leben im Ort weitestgehend selbst zu regeln - die Bürger kämen mit den Gemeindevertretern weitaus häufiger in Berührung als mit staatlichen Behörden. Deshalb sei die Aufgabe und Verantwortung eines jeden einzelnen Gemeinderates von hoher Bedeutung. Das Großheubach weiterhin lebenswert und als Wohnort attraktiv sei, zeige nicht zuletzt die Anzahl von 44 Bauanträgen, welche 2016 eingegangen seien. Als die wichtigsten kommunalpolitischen Aufgaben, die heuer zu bewerkstelligen seien, nannte Oettinger den Ausbau des „Knoten Drei“ auf der Umgehungsstraße nach dem Gewerbegebiet „Auweg“, die Erschließung des Gewerbegebiets „Wegscheide“, Sanierungen des Gemeinschaftshauses, der Kindertagesstätte St. Elisabeth, von Weinberg-Wegemauern und des Regenüberlaufbeckens am Main, Erweiterungen der Kindertagesstätte St. Peter und des Schülerhorts, den Neubau des Weinbergwegs und als eines der größten bevorstehenden Projekte den Bauabschnitt II der Sanierung der Ortsdurchfahrt.

Ehrungen verdienter Bürger

Im Namen der Gemeinde wurden zahlreiche Personen für ihr Engagement und ihre Leistungen ausgezeichnet. Insgesamt waren es viele Dutzend Personen, welchen so Dank und Anerkennung zuteil wurde: Urkunden und Geschenke gab es für die besten Schulabgänger der örtlichen Grund- und Mittelschule sowie anderen, weiterführenden Schulen des Landkreises und der Region, für besonderes schulisches Engagement an den Bildungsstätten und erfolgreich abgeschlossene Ausbildungen in Betrieben des Landkreises und für erbrachte Leistungen im Hochschulbereich. Auch honorierte die Gemeinde sportliche Erfolge von Großheubachern aus den Reihen des Schützenvereins, des Radfahrervereins, des MSC, des RC-Clubs, des Tennisclubs sowie der Volleyball- , Turn- und Basketballabteilung des TSV sowie aus der Leichtathletik. Der Bürgermeister dankte ebenfalls allen Vereinen, Trainern und Betreuern für ihre Arbeit und ihre Anteile am Erfolg der Sportler. Darüber hinaus würdigte Oettinger nochmals Betriebe aus den Bereichen der Gastwirtschaft und des Weinbaus sowie Träger des Ehrenzeichens des Bayerischen Ministerpräsidenten und Besitzer der Ehrenplakette des Landkreises für ihre bereits erhaltenen Auszeichnungen. Weiteren Bürgern wurde für ihre Tätigkeiten im kulturellen Bereich - Musik und Kunst - ebenfalls Ehre zuteil. Daneben gab es noch Anerkennungen für das Etablieren oder jahrzehntelanges Aufrechterhalten von Betrieben und Unternehmen sowie für Engagement in Sachen Gebäudeerhalt. Mehrfachblutspender und Personen, die sich im Gemeindegebiet für Erhalt, Pflege und Verschönerung einsetzen bekamen ebenfalls Lob und Präsente. Oettinger schloss den Ehrungsteil mit allen Guten Wünschen für 2017 und appellierte an alle Anwesenden, gemeinsam mit Zuversicht, Mut und gesundem Selbstvertrauen in das neue Jahr zu gehen. Landrat Jens Marco Scherf schloss sich den Neujahrswünschen an. Für den musikalischen Rahmen des Neujahrsempfangs sorgten der Musikverein „Frisch Auf“ Großheubach sowie Katharina und Annamaria Gielen. Eine gemeinsam gesungene Bayernhymne sowie das Deutschlandlied ließen den offiziellen Teil ausklingen. 

Text & Foto:  Marco Burgemeister

Kategorien: Pressemitteilung Markt Großheubach

Kontakt

Markt Großheubach
Rathausstraße 9
63920 Großheubach
Telefon: 09371 4099-0

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch,Donnerstag, Freitag:
08:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag:
08:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag:
16:00 bis 18:00 Uhr
(nach Vereinbarung bis 20:00 Uhr)

Bankverbindung

Sparkasse Miltenberg-Obernburg
IBAN: DE71 7965 0000 0620 2000 06
BIC: BYLADEM1MIL


Raiffeisen-Volksbank Miltenberg
IBAN: DE54 5086 3513 0002 5070 72
BIC: GENODE51MIC